INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.




Unsere Partner:

DIAdem-Forum.de Partner

DIAdem-Forum.de Partner






Stellenangebote:
Berater und SW-Entwickler (m/w) für 3D-Erfassung/-Visualisierung/-Druck
Ulm

Senior Softwareentwickler/in
Westliches Ruhrgebiet

Ingenieur/in Fernüberwachung
Westliches Ruhrgebiet

Applicationsingenieur (m/w) Testsysteme Central IE Prozessentwicklung
Frankfurt am Main

Entwicklungsingenieur (m/w) Auslegung / Versuch für Elektromotoren
Frankfurt





.
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Tool für Frequenzgang basteln
21.04.2017, 18:05, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.04.2017, 18:06 von rooki_1.)
#1
DIAdem-Version: 2012, 2014
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 2005
Tool für Frequenzgang basteln

Hi,
wir möchten uns ein Tool zum abfahren eines Frequenzganges basteln.
Es soll ein Sinus-Sollwert ausgegeben werden, den man dann mit dem Istwert des Prüflings bzgl. Phasenverschiebung und Dämpfung auswerten kann.

Mittels Anwenderdialog soll auswählbar sein:
1. Maximale Drehzahl z.B 4000rpm =100%
2. welche Bereiche sollen gefahren werden. z.B 0-10%, 0-25%, 0-50%, 0-75%, 0-100%
3. Wie viele Wiederholungen der Bereiche sollen gefahren werden z.B 1-5
4. Die zuvor ausgewählten Parameter sollen (auch auswählbar) mit z.B. 1Hz, 5Hz, 10Hz, 25Hz..... abgefahren werden und im Anschluss automatisch bzgl. Phasenverschiebung und Dämpfung ausgewertet werden.

Ich bin gerade am Anfang des Projektes, deshalb wollte ich hier einmal nachfragen ob schon jemand ein solches oder ähnliches Projekt mit DIAdem realisiert hat.

Danke im vorraus und beste Grüße
Rooki

Antworten
26.04.2017, 05:08, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.04.2017, 05:09 von rooki_1.)
#2
DIAdem-Version: 2012, 2014
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 2005
RE: Tool für Frequenzgang basteln

Hi,

für den ersten Schritt möchte ich in einem Schaltplan, der nur einen Sollwertgenerator beinhaltet 3 mal durchlaufen lassen. Bei jeder neuen Sequenz sollte sich die Hz-Rate um 5 erhöhen.

Hat hierzu jemand eine Idee ?

Grüße Rooki

Antworten
26.04.2017, 07:05,
#3
DIAdem-Version: 2014SP1, 2015SP2 und DIAdem 2017 / dabei seit DIA/DAGO 2
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 1995
RE: Tool für Frequenzgang basteln

Hallo Rooki,
mir fehlen da noch ein paar grundsätzliche Informationen.
- Wie ist die Länge einer "Sequenz" definiert?
- Soll mit jeder Sequenz die Messung komplett neu gestartet werden, um z.B. einzelne Dateien pro Sequenz zu erhalten?
- Verstehst du unter Hz-Rate, die Rate für das Taktsystem oder die Frequenz des Generators?
- .....

Gruß Voyager

Antworten
26.04.2017, 08:40, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.04.2017, 08:41 von rooki_1.)
#4
DIAdem-Version: 2012, 2014
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 2005
RE: Tool für Frequenzgang basteln

Hi voyager,

also Grundsätzlich ist die Abtastrate bei dieser Messung immer 10kHz. Die Länge der Sequenz ist abhängig von der Eingabe im Anwenderdialog. Wenn ich z.B. 3 Wiederholungen mit dem Sollwertgenerator durchfahren möchte, dann sollte bei einer Frequenz von 1Hz das ganze bei 30000 Werten beendet sein. Dannn sollte je nach Auswahl der "Schrittweite" im Anwenderdialog mit z.B. 5Hz weitergemacht werden, hierzu müssten jetzt Umgestellt werden
1. Der Parameter "BlFrequenzy" auf 5
2. Die Speicherwerte im Speicherblock auf 30000/5 = 6000 Werte

Im Anwenderdialog soll später folgendes Einzustellen sein:

Startfrequenz des Sollwertgenerators z.B 1Hz
Schrittweite der Frequenzänderung z.B 4 Hz
Stopfrequenz z.B. 200Hz
Wiederholungen z.B 3


Das Ziel dieser Messung ist, zu beurteilen bis wieviel Hz der Istwert des Prüflings dem Sollwert des Generators folgen kann bzw ab wann eine Phasenverschiebung von 90° besteht.

Ich hoffe ich habe das einigermaßen verständlich erklären können.

Gruß Rooki

Antworten
26.04.2017, 11:07,
#5
DIAdem-Version: 2014SP1, 2015SP2 und DIAdem 2017 / dabei seit DIA/DAGO 2
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 1995
RE: Tool für Frequenzgang basteln

Hallo Rooki,

alles ist mir im Detail noch nicht klar, aber beiliegender DAC könnte in die Richtung gehen.
Die Werteeingabeblöcke können auch durch übergebene Registervariablen ersetzt werden.

Gruß Voyager



Angehängte Dateien
.dac   Rooki_Generator.DAC (Größe: 107,21 KB / Downloads: 26)
Antworten
26.04.2017, 11:49,
#6
DIAdem-Version: 2012, 2014
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 2005
RE: Tool für Frequenzgang basteln

Hallo Voyager,

erstmal vielen Dank für Deine Mühe. Ja das geht schon in die Richtung, auch die Werteblöcke mit Variablen zu füttern habe ich schon vor Augen. Es fehlt allerdings noch der Punkt 2 aus meinem 1. Post
Dort hatte ich geschrieben, dass im Anwenderdialog auch der Signalbereich angegeben werden kann. Also Sollwert 0-10V ist 100%, davon möchte ich jetzt z.B. 0-2% (0-0,2V) fahren oder 0-5%, 0-10%, 0-25%, 0-50%, 0-75%, 0-100% oder eben alle. Je nach dem was im Anwenderdialog angeklickt wurde.
Ich fürchte fast, dass wird dann etwas zuviel bzw. kann ich mir im Moment nicht vorstellen dass das alles so umzusetzten ist.

Gruß Rooki

Antworten
26.04.2017, 13:04,
#7
DIAdem-Version: 2014SP1, 2015SP2 und DIAdem 2017 / dabei seit DIA/DAGO 2
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 1995
RE: Tool für Frequenzgang basteln

Hallo Rooki,
du schreibst immer in Rätseln. Signalbereich ist doch nur die Amplitude des Generators oder?
Amplitude und Offset sind doch per Remoteeingang am Generator einstellbar. Dann geht's doch recht einfach.

Gruß Voyager

Antworten
26.04.2017, 14:07, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.04.2017, 14:16 von rooki_1.)
#8
DIAdem-Version: 2012, 2014
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 2005
RE: Tool für Frequenzgang basteln

Hallo Voyager,

Sorry das ich das nicht besser beschreiben konnte, aber es ist halt auch nicht ohne. Es ist richtig, dass der Signalbereich die Amplitude des Generators ist. Es ist nur so, dass die Bereiche die ich im vorigen Post aufgeführt habe, entweder alle oder auch in beliebiger Kombination im Anwenderdialog ausgewählt werden können. Die Messungen sollen dann aber alle Automatisch nacheinander abgefahren werden.
Gehen wir mal davon aus, ich mache im Anwenderdialog folgende Einstellungen:

1. Startfrequenz 1Hz
2. Schrittweite 10 Hz
3. Endfrequenz 200 Hz
3. Offset 0
2. Amplituden 2%, 10%, 50% und 100%
7. Wiederholungen 3

Dann wäre die erste Messung:
1Hz, Offset 0, Amplitude 0,2 Wiederholungen 3

zweite

11Hz, Offset 0, Amplitude 1 Wiederholungen 3

dritte

21Hz, Offset 0, Amplitude 5 Wiederholungen 3

usw.

Bisher ist die Logik der Amplitudenänderung aber im Schaltplan nicht vorhanden bzw immer gleich.

Ich hoffe es wurde etwas verständlicher.

Danke nochmals Gruß Rooki

Antworten
26.04.2017, 16:18,
#9
DIAdem-Version: 2014SP1, 2015SP2 und DIAdem 2017 / dabei seit DIA/DAGO 2
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 1995
RE: Tool für Frequenzgang basteln

Hallo Rooki,

du könntest die Vorgaben für Amplitude und Frequenz pro Messschritt in DIAdem-Kanälen ablegen und während des Gesamtablaufs einlesen.
Dann könnten flexibel Vorgabeprofile erstellt und verwendet werden.

Gruß Voyager

Antworten
27.04.2017, 05:00,
#10
DIAdem-Version: 2012, 2014
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 2005
RE: Tool für Frequenzgang basteln

Hallo Voyager,

das wiederum ist mir jetzt nicht klar. Meinst du Dat.Dateien als Sollwerte ins Datenportal laden ?? Aber auch hier gäbe es das Problem, dass es eine gewaltige Anzahl an möglichen Eingabekombinationen im Anwenderdialog gibt, die dann alle vorgehalten werden müssten.

Grüße Rooki

Antworten


Gehe zu: