INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.




Unsere Partner:

DIAdem-Forum.de Partner

DIAdem-Forum.de Partner






Stellenangebote:
Experte (m/w) Softwareentwicklung Visualisierung
Bremen, Aurich, Magdeburg, Schleswig-Holstein

Testingenieur/Lead Engineer (m/w) für elektronische und mechatronische Fahrzeugkomponenten
Köln

Softwareentwickler (m/w) - Java Entwicklung
Gaimersheim bei Ingolstadt

Big Data Scientist / Analyst (m/w) Messdatenmanagement
Ingolstadt

Elektroingenieur Prüflabor (m/w)
Gaimersheim





.
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bestimmten Wertebereich aus einer Funktion auswerten (Funktionsbild ist angehängt)
18.02.2009, 09:19,
#1
DIAdem-Version: 10.1
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 2009
Bestimmten Wertebereich aus einer Funktion auswerten (Funktionsbild ist angehängt)

Hallo erst mal alle zusammen, wir sind neu hier!

Haben uns gerade ein bissel in DIAdem eingearbeitet und stehen gerade vor einem Problem.

Wir wollen ins unsere Nadelhubfunktion nur einen bestimmten Bereich (auf Bild makiert) auswerten und über 10 Messungen (bzw. Schwingungen) aufzeichnen.

könnt ihr uns weiterhelfen???????????

Vielen Dank schon mal!



Angehängte Dateien
.bmp   Bild2.bmp (Größe: 17,2 KB / Downloads: 475)
18.02.2009, 09:41,
#2
DIAdem-Version: 2011 und 2012 und auf alten CD's runter bis 3.0
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 1996
RE: Bestimmten Wertebereich aus einer Funktion auswerten (Funktionsbild ist angehängt)

Hallo EPPS,
hier gibt es viele Möglichkeiten, welche die Beste ist, häng natürlich von der genauen Aufgabe ab.
Meine Ideen:
- Beim Aufzeichnen der Daten Start und Stopp Trigger verwenden (ev. mit Pree / Post- Trigger)
- Sind die Messungen schon aufgezeichnet im VIEW Bereich den Abschnitt mit dem Band-Cursor markieren, Flags setzen und die Punkte kopieren (am Besten vorher eine neue Gruppe für die Ergebnisse anlegen)
- Bei großen Datenmengen ein VBS Script schreiben, welches den Start- / Endpunkt erkennt und die Daten kopiert
Gruß
Bruno

DIAdem 2012
18.02.2009, 10:13,
#3
DIAdem-Version: 10.1
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 2009
RE: Bestimmten Wertebereich aus einer Funktion auswerten (Funktionsbild ist angehängt)

Hast du für uns vielleicht eine kurze Anleitung, wie wir ein Start- und Stop Trigger in unseren Schaltplan einarbeiten können.

Auf welche Parameter müssen wir achten!

Vielen Dank schon mal!

18.02.2009, 10:55,
#4
DIAdem-Version: 2011 und 2012 und auf alten CD's runter bis 3.0
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 1996
RE: Bestimmten Wertebereich aus einer Funktion auswerten (Funktionsbild ist angehängt)

Hallo EPPS,
Ihr muss den Daten Speichern mit Trigger Block verwenden.
Die Parameter für den Trigger sind in der Online Hilfe beschrieben (auf Trigger klicken und dann Hilfe).
Die eigentlichen Start- Stoppbedingungen werden durch Steuerblöcke erzeugt (z.B. Flanken).
Ich hänge mal ein kleines Beispiel an (V10.2)...

.dac   Trigger_demo.DAC (Größe: 15,11 KB / Downloads: 439)
Gruß
Bruno

DIAdem 2012
18.02.2009, 11:53, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.02.2009, 14:28 von EPPS.)
#5
DIAdem-Version: 10.1
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 2009
RE: Bestimmten Wertebereich aus einer Funktion auswerten (Funktionsbild ist angehängt)

Hallo Bruno

danke das mit dem trigger haben wir gut hinbekommen, läuft auch so weit ganz gut,


Wir nehmen mehrere Signale auf (Drehzahl,OT-Geber,Druck), die wir aber nicht nur über den kurzen Abschnitt aufnehmen wollen, ist das den möglich trotz der Trigger-Funktion für den NAdelhub??

Ist es mit dem Trigger auch möglich 10 solcher gekürtzen Signale(Nadelhub) hintereinander aufzunehmen???

Danke dir bzw euch viel mals

Gruß EPPS

18.02.2009, 13:54,
#6
DIAdem-Version: 10.1
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 2009
RE: Bestimmten Wertebereich aus einer Funktion auswerten (Funktionsbild ist angehängt)

Hallo,

habe ein ähnliches Problem:

http://www.DIAdem-forum.de/effektivwert-t-107.html#pid478

Gruß, TKS

18.02.2009, 15:04,
#7
DIAdem-Version: 2011 und 2012 und auf alten CD's runter bis 3.0
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 1996
RE: Bestimmten Wertebereich aus einer Funktion auswerten (Funktionsbild ist angehängt)

(18.02.2009, 11:53)EPPS schrieb:  Wir nehmen mehrere Signale auf (Drehzahl,OT-Geber,Druck), die wir aber nicht nur über den kurzen Abschnitt aufnehmen wollen, ist das den möglich trotz der Trigger-Funktion für den NAdelhub??
Ja, einfach einen zwiten Taktblock, einen zweiten DAQ- Block und einen zweiten Speicherblock ohne Trigger einbauen.

(18.02.2009, 11:53)EPPS schrieb:  Ist es mit dem Trigger auch möglich 10 solcher gekürtzen Signale(Nadelhub) hintereinander aufzunehmen???
Auch das geht. An der Taktfreigabe (rotes Metronom) eine Steuerleitung anschließen, die wahr wird, sobald die Messung gestartet werden soll. Ist aber bestimmt nciht mehr ganz so einfach zu realisieren, da ja jetzt das genaue Ende der jeweiligen Messung automatisch erkannt werden müsste Wink... Oder Ihr baut einen Taster ein, der den Trigger "scharf" stellt.
Gruß
Bruno

DIAdem 2012
19.02.2009, 08:11,
#8
DIAdem-Version: 2014SP1, 2015SP2 und DIAdem 2017 / dabei seit DIA/DAGO 2
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 1995
RE: Bestimmten Wertebereich aus einer Funktion auswerten (Funktionsbild ist angehängt)

Hallo,
ich tendiere in diesen Fällen zur gleichzeitigen Erfassung aller Kanäle.
Die Zerlegung erfolgt dann per Script, meist unter Nutzung meiner Lieblingsbefehle "ChnFind" und "ChnFindReverse". Unter geschicktem Einbezug der anderen Kanäle (z.B. OT-Signal) kann fast immer auf eine Schleife über die Kanalwerte verzichtet werden.
Je nach Art der Auswertung reicht dann eine Schleife im interessanten Intervall oder das Intervall wird vor Anwendung einer DIAdem-Analysefunktion in einen neuen Kanal kopiert.
Falls die Signale für eine eindeutige "Find-Erkennung" zu strubbelig sind, kann ein kopierter Kanal zur Indexfindung vorher beliebig gefiltert werden. Das geht mit Online-Triggern fast nicht.

Genauere Vorschläge lassen sich nur mit Kenntnis der Signalverläufe machen.

Gruß
Voyager

19.02.2009, 09:40,
#9
DIAdem-Version: 10.1
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 2009
RE: Bestimmten Wertebereich aus einer Funktion auswerten (Funktionsbild ist angehängt)

Guten Morgen

Im Anhang schicken wir euch mal die 4 Signalverläufe, welche alle gleichzeitig aufgezeichnet werden.
Alle Siganle sollen durchgehend aufgenommen werden, nur der Nadelhub soll in einem bestimmten Bereich (Bild: Nadelhub2) aufgezeichnet werden und sonst den Wert 0 liefern
Wäre in diesem Fall eine Autosquenz sinnvoll und wie umsetzbar oder ist es über Trigger besser realisierbar?

Wären um Hilfe sehr angetan, sind vollkommmen Neulinge!

Danken euch schon mal

Grüße EPPS



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                   
19.02.2009, 10:51,
#10
DIAdem-Version: 2014SP1, 2015SP2 und DIAdem 2017 / dabei seit DIA/DAGO 2
DIAdem-Sprachversion: DE
DIAdem Erfahrung seit: 1995
RE: Bestimmten Wertebereich aus einer Funktion auswerten (Funktionsbild ist angehängt)

Es werden also 4 Signale über 5s mit 50kHz erfasst, oder was?
Die Drehzahl bleibt ja wohl konstant?
Sofern es einen eindeutigen Startrigger gibt, damit die Find-Funktion immer gleiche Verhältnisse findet müsste das per Script gehen.
Falls die Messung mit Nadelhub = 0V startet (wie im gezoomten Nadelhubbild) könnte die Startwertnummer prinzipiel mit Find(Nadelhub > 1V, 0) und die Endwertnummer dann mit Find(Nadelhub < -0.5V, Startwertnummer) gefunden werden. Für die folgenden 9 Nadelhübe muss für den Suchstart jeweils ein entsprechender Offset dazugenommen werden, um im "Nullbereich" vor dem Hub zu starten.
Mit den gefundenen Wertenummern können dann Kanäle mit den Ausschnitten angelegt werden, die sich auch schön grafisch übereinanderlegen lassen (siehe Problemthread von TKS).

Gruß
Voyager



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Tabelle mit verschiedenen Farben in einer Spalte kwakz 0 4.257 26.05.2015, 09:49
Letzter Beitrag: kwakz
  DIAdem VIEW: Band-Cursor an zwei Stellen einer Kurve teutopixx 0 4.987 15.04.2014, 08:52
Letzter Beitrag: teutopixx
  "Treppenstufen" auswerten Jan87 0 3.392 16.01.2014, 09:16
Letzter Beitrag: Jan87
  FFT für einen bestimmten Zeitbereich knolle 1 4.470 03.12.2013, 10:52
Letzter Beitrag: voyager
  Wann darf ich eine Funktion glätten ? omes 0 3.431 05.07.2013, 09:25
Letzter Beitrag: omes
  Isolinien ermitteln/auswerten, Report vs. Analysis PhilPhil 2 7.277 29.04.2013, 13:43
Letzter Beitrag: PhilPhil
  Kanäle nach (ein,aus)- Prinzip auswerten und in Report übertragen Schluri 0 4.033 11.09.2012, 13:56
Letzter Beitrag: Schluri
  EMG Messung analysieren+auswerten nikl84 5 9.332 04.11.2010, 12:19
Letzter Beitrag: kwakz
  einzelne Werte aus Funktion erfassen goli 9 13.107 17.02.2009, 09:23
Letzter Beitrag: goli

Gehe zu: